Hintergrund

Termine & Anmeldung

12.12.2016 - 31.12.2017

Modulare Fortbildung „Kirche kann Demokratie IV“

Angesichts zunehmender Polarisierungen und aktueller Herausforderungen sollten sich Christinnen und Christen über ihren theologischen und politischen Standort vergewissern, ihre kommunikativen und kooperativen Kompetenzen erweitern und durch den gegenseitigen Austausch bestärken und vernetzen. Dieses Ziel verfolgt die Fortbildung „Kirche kann Demokratie“.
Nach drei erfolgreichen Durchgängen beginnt am 24. März 2017 der neue Durchgang der Fortbildungsreihe „Kirche kann Demokratie!“. An fünf Wochenenden sind interessierte Ehren- und Hauptamtliche eingeladen, sich zu „Demokratieberater_innen“ zu qualifizieren.  Zur Ausbildung gehört auch eine Bildungsfahrt, die 2017 nach Stettin führen wird.

Die Demokratieberater_innen bilden ein Netz von kompetenten Menschen,  die sich aktiv in kirchliche und kommunale Belange einmischen und kompetent ihren Beitrag zu Konflikten um Zuwanderung und das demokratische Zusammenleben vor Ort leisten können.
Die Fortbildung wird aus dem Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ finanziert. Dadurch fallen für die Teilnehmer_innen lediglich Fahrtkosten an. Die Teilnehmer_innen erhalten nach absolvierter Ausbildung ein Zertifikat.
Das erste Modul findet im Ferienpark „Plauer See“  in Alt Schwerin statt. Es beginnt am Freitagnachmittag und endet am Sonntagnachmittag. Die anderen Module finden von Freitag- bis Sonnabendnachmittag statt.

Kosten: nur Fahrkosten
Leitung: Karl-Georg Ohse; „Kirche stärkt Demokratie“ und das ARGO-Team Berlin

Termine:
Modul 1: 24.-26. März 2017
Modul 2: 19.-20. Mai 2017
Modul 3: 14.-16. Juli 2017, Bildungsfahrt Stettin
Modul 4: 15.-16. September 2017
Modul 5: 13.-14. Oktober 2017